Allgemeine Geschäftsbedingungen der WSO Web.Systems GmbH

  1. Vorleistungspflicht des Partnerunternehmens / Fälligkeit Das vereinbarte Entgelt ist monatlich im Voraus fällig. Der Berechnungszeitraum beginnt mit dem Datum des Abschlusses der Vereinbarung. Das nach dieser Vereinbarung geschuldete Entgelt ist ab Datum des Abschlusses der Vereinbarung und jeweils am selben Tag des folgenden Monats monatlich im Voraus fällig.
  2. Zahlung / SEPA-Firmenlastschrift-Mandat / SEPA-Basislastschrift-Mandat Das Partnerunternehmen verpflichtet sich, das Entgelt für die Leistungen von Web.Systems durch ein SEPA-Firmenlastschrift-Mandat zu entrichten. Dafür willigt das Partnerunternehmen ein, bei dem angegebenen Kreditinstitut eingehende Lastschriften durch ein SEPA-Firmenlastschrift-Mandat zu Lasten des angegebenen Kontos zu begleichen. Kommt kein wirksames SEPA-Firmenlastschrift-Mandat zustande, gilt ein SEPA-Basislastschrift-Mandat als erteilt. Das SEPA-Firmenlastschrift-Mandat dient nur dem Einzug von Lastschriften, die auf Konten von Unternehmen gezogen sind. Das Partnerunternehmen ist nicht berechtigt, nach erfolgter Einlösung eine Erstattung des Betrages zu verlangen. Das Partnerunternehmen ist berechtigt, sein Kreditinstitut bis zum Fälligkeitstag anzuweisen, Lastschriftmandate nicht einzulösen. In Falle der SEPA-Lastschrift kann das Partnerunternehmen innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, bei seinem Kreditinstitut die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Er gelten dabei die mit seinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Sofern das angegebene Konto im Zeitpunkt der Belastung nicht die erforderliche Deckung aufweist, besteht für das Kreditinstitut keine Pflicht zur Einlösung. Web.Systems ist berechtigt, im Fall der Nicht-Teilnahme am SEPA-Firmenlastschrift-Mandat sowie im Fall von Rücklastschriften ein zusätzliches Bearbeitungsentgelt zu erheben.
  3. Laufzeit / Nutzung / Kündigung
    1. Die Laufzeit der Vereinbarung ist unbefristet. Die Vereinbarung ist jederzeit kündbar mit einer Frist von 1 Monat zum Quartalsende. Während der Laufzeit ist der Vertrag aus wichtigem Grund bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen kündbar.
    2. Sämtliche Kündigungen sind schriftlich per eingeschriebenem Brief zu erklären.
    3. Mit Beendigung der Vereinbarung hat das Partnerunternehmen gegen Web.Systems keinen Anspruch auf Herausgabe der Webseite und der Web.Systems-Inhalte.
  4. Gerichtsstand / Salvatorische Klausel Ist das Partnerunternehmen Kaufmann, wird als ausschließlicher Gerichtsstand Berlin vereinbart. Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, berührt dies die Gültigkeit der Vereinbarung im Übrigen nicht. Die Parteien werden in diesem Fall die ungültige Bestimmung durch eine andere ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der weggefallenen Regelung in zulässiger Weise am nächsten kommt.
  5. Datenschutz Die für die Geschäftsabwicklung der Vereinbarung notwendigen Daten werden nach den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes gespeichert und im Rahmen der Vertragsabwicklung ggf. an uns verbundene Unternehmen oder unsere Dienstleistungspartner weitergegeben. Alle personenbezogenen Daten werden grundsätzlich vertraulich behandelt und Ihre schutzwürdigen Belange entsprechend den gesetzlichen Vorgaben streng berücksichtigt.